‘De Grote Voort’ gekrönt als Landwirtschaftliches Unternehmen 2016

Am Donnerstag, den 31. März 2016, empfingen die Produzenten der REMEKER Käsen aus den Händen des Staatssekretärs Martijn van Dam, den Hauptgewinn: einen Scheck
über € 12.500, –
Dieser Festlichkeit fand statt im Hotel Theater Figi der Stadt Zeist.

Der Jurykommentar

Beurteilt wurde Gesellschaftsfirma ‘De Groote Voort’, bzw. Jan Dirk, Irene und Peter van de Voort

Gesellschaftsfirma ‘De Groote Voort’ ist ein voranstehendes, vorlautendes Unternehmen mit seinem eigenen Käse, REMEKER genannt.
Alles auf dem Bio-Bauernhof mit Jersey-Kühe fokussiert sich auf Geschmack, von Landnutzung, Tierunterkunft, Tierernährung bis der Rinne der Käse.
Jan Dirk, Irene und Peter van de Voort gewonnen eine starke Position auf dem Markt mit ihren Käsen.
Alles auf dem Bauernhof atmet Leidenschaft.
Das REMEKER Konzept ist atemberaubend. Die Kette ist in allen Facetten nachhaltig. Die Scheune, Laden, Lager und Empfangsbereich sind alle Visitenkarten.
Die Organisation ist eng geführt. Jeder hat seine eigene Aufgabe. Partnerschaft De Groote Voort ist innovativ.
Das Unternehmen arbeitet, zusammen mit Wageningen Universität, Ihre eigenen Konzepte aus, z.B. die Herstellung einer Naturrinde.
Es hat Ihr eigenes Netzwerk von Delikatessenläden aufgebaut.
Die Produktionskosten für die Milch sind sicherlich höher, aber werden reichlich durch den Verkaufspreis von dem Käse kompensiert.
Die Gewinnspanne ist außergewöhnlich. Das Unternehmen hat, mit gleichem Umfang, der Umsatz verdreifacht.
‘De Groote Voort’ hat einen dauerhaften Wert in High-End-Restaurants und Fachgeschäften erworben.

Im Namen der Jury, Albert Jan Maat
Zeist, 31. März 2016